Auf der einen Seite haben wir den Aufbau von Backlinks und zum anderen die Generierung von SEO-Content für Ihre eigene Website.

Auf der einen Seite haben wir den Aufbau von Backlinks und zum anderen die Generierung von SEO-Content für Ihre eigene Website.

Mit gespinnten Texten Backlinks generieren

Die Texte für das Linkbuilding zu nutzen ist logisch. Sie können die Spinning-Texte für Social Bookmarking, Artikel-Marketing und für Pressemitteilungen zum Einsatz bringen. Zahlreiche Portale ermöglichen jedoch inzwischen keine Spinning-Texte mehr, denn man hat mit den übermittelten Texten keine ausreichende Qualität erreicht.

Da der Inhalt oft lediglich sehr schlecht gespinnt wurde, boten die Resultate nicht die Textqualität, die auf den Portalen gefordert wurde. Wir haben das insbesondere bei englischen Angeboten geprüft, mit unterschiedlichen Portalen, und da konnten die Leute ihre Spinn-Texte ohne jede Prüfung veröffentlichen (also direkt mit den Klammern beziehungsweise der Syntax), und diese Texte waren so unprofessionell gespinnt, dass diese praktisch nicht lesbar waren.

Durch die ungenügende Überprüfung wurden diese Webseiten oder auch komplette Netzwerke mit schlechten Texten überschüttet.

Mit Article Spinning mehr Inhalte auf der eigenen Website

Nun zu einer noch nicht so häufig genutzten Option, die Sie auf alle Fälle einmal erwägen sollten. Nämlich die gespinnten Texte auf der eigenen Homepage zu nutzen. Das Ganze dient vor allem der Verwendung von Long-Tail-Suchwörtern. Long-Tail-Keywords sind sicher jedem bekannt, der sich ein wenig mit SEO und Online Marketing befasst.

Diese Nischen-Keywords, die aus mehreren Worten zusammengesetzt sind, erhalten häufig geringere monatliche Suchanfragen in den Suchmaschinen, bieten aber sehr viel bessere Chancen dazu, eine gute Platzierung in den Suchergebnissen zu erreichen, was bei einzelnen Suchbegriffen meist recht schwierig ist.

 

Eine zusätzliche sehr häufig von unseren Kunden verwendete Variante sind die „Stadttexte“. Dabei verwendet man die 100 größten Städte von Deutschland, 500 größte Städte, das geht dann bis Einwohnzahl 20.000, oder man nimmt alle 2000 Städte, die es deutschlandweit gibt, und erstellt auf der eigenen Webseite für jede eine eigene Seite. Diese Vorgehensweise macht es möglich, dass die eigenen Unterseiten bei lokalen Suchen angezeigt werden. Das könnte beispielsweise „Schuhe kaufen Recklinghausen“ sein.

 

Das ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn man auch etwas verkauft, das man auch überregional anbieten kann. Bei Schuhen wäre es sinnvoll, da diese versendet werden können. Für „Frisör Stuttgart“ ist das ganze hingegen nicht umsetzbar, da Kunden ins Geschäft kommen müssen. Für einen Friseur ist das Werben in einer weiteren Stadt ja sinnlos. Das ist sicher verständlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s